Klaus-Peter Neßler

Über mich


Hier noch ein paar Worte über die Person hinter dieser Webseite 

 

Ja so wars´

1985

Damals, in der Studienzeit,  hörte ich auf zu Rauchen.
Das was vorher das Rauchen kostete, investierte ich in eine Photoausrüstung.
Die Kamera die mich damals begleitete, war die analoge Spiegelreflexkamera Canon AE1. 

In dieser Zeit machte ich ungefähr 3000 Dias. 
Dias deshalb, weil diese standardisiert entwickelt wurden.
Die Ausbelichtung von Papierbilder unterlagen, nicht vorhersehbaren,
Beeinflussungen bei der Belichtung und des Farbabgleiches.
Und Dias nicht zu letzt, weil ich mir diese auch leisten konnte.  
Damals kostete ein Film ca. 3,50DM. Ein Papierbild im Format 10x15cm ca 1,20 DM.
Da ich jede Woche ein bis zwei Filme belichtete, war das einfach viel zu teuer für einen Studenten.

 


2001
Wechsel zur  Digitalfotografie mit einer Fuji Finepix 4800Z.



2004
Ich habe meine (3000 Dias) digitalisiert.
Das war eine sehr zeitaufwändige Arbeit.
Die Methode die Dias im Projektor zu fotografieren war zwar vergleichweise schnell.
Ich habe aber dann festgestellt, dass die Dias durch die Lagerung doch schon stark beschädigt waren.

 


2006
Mitglied der "fotocommunity". 



2008
Ich habe ich mir, nach langer Recherge eine Panasonic DMC-FZ50 zugelegt. 
Ich bin schlicht weg begeistert.
Jetzt habe ich endlich wieder alle Funktionen die ich bei meiner alten Spiegelreflexkamera hatte und noch viel mehr.


27.12.08
Eigene Webseite, wie Ihr hier sehen könnt.


2010
Meine heiß geliebte FZ-50 hat mir nicht mehr gereicht.
Ich habe nun eine Nikon D300s mit einigem Zubehör.


Technisch geht es immer noch besser.
Aber eine gute Kamera alleine, macht noch lange keine guten Bilder.
Es gibt noch viel zu lernen.
Ich merke es immer mehr


02/2012
Zwischenzeitlich war ich einige Jahre in der Fotokommunity zu Gange.
Diese Zeit in der Fotocommunity war, für mich jedoch, nicht sehr befriedigend.
Kommentare wie: "schönes Bild", oder "schön scharf" brachten mich nicht wirklich weiter.
 

Auf der Suche nach Antworten darauf, warum ein Bild auf die eine oder andere Weise
wirkt, bin ich auf "The Good Eye" gestoßen.
Bis jetzt habe ich dort sehr gute Erfahrungen gemacht.
Endlich kann ich wieder lernen und mich weiterentwickeln.



08/2014

Nun bin ich von der Pfalz nach München umgezogen.
Mal sehen wie sich die Änderung der Motivwelt auf meinen Fotografie auswirkt.







..........und es macht immer noch tierischen Spass

Klaus-Peter Neßler